20180129ClownfischX

Die Zeichnung ist gerade erst, mitten in der Nacht, entstanden und die wollte ich euch auf keinen Fall vorenthalten. Es ist eine wilde Zeit für mich und so kommt es vor, daß ich manchmal mitten in der Nacht zeichne oder male. Wie bereits angekündigt, probiere ich die schwarzen Zeichenpapiere aus, die ich mir bestellt hatte. Erst nachdem ich alle getestet habe, werde ich (vermutlich in ein paar Tagen) ein Urteil fällen können. Bis dahin kann ich über dieses (Canson XL Dessin Noir) sagen, daß es um einiges strukturierter ist, als das, das ich vorher hatte und die Zeichnung deswegen weniger deckend ausfällt. (Liebe stempelplatz, ich hoffe, du findest das hilfreich. :)) Das Papier ist aber auch etwas dicker und faßt sich angenehmer an. Über die Prismacolor Stifte kann ich nur sagen, daß die roten Farben sich schlechter blenden lassen als z.B. die Blau- oder Brauntöne und das auch auf dem anderen Papier. Das Zeichnen von diesem Fisch habe ich erneut aufgezeichnet und ihr könnt euch das in fünffacher Geschwindigkeit ansehen. In der Tat hatte ich fast zwei Stunden mit dem Fisch verbracht. Ich muß aber auch gestehen, daß ich ihn ganz gut finde, auch wenn ich mich anfangs an der Struktur störte.

The drawing was finished just now, in the middle of the night, and I wanted to share it with you immediately. It’s a wild time for me and so it happens, that I find myself drawing or painting at night. As I have written before, I’m trying out new black drawing papers, that I ordered recently and this is one of them (Canson XL dessinn noir). There is some more left to test and I will write a review after. This paper is certainly more structured than the last one I had and so the pencil drawing has also more structure and doesn’t cover the black paper perfectly. But it’s also a little thicker and nicer to the touch. What I can say about the Prismacolor pencils is, that the reds aren’t blending as well as the reds and browns and it’s not only on this paper. I also filmed the drawing process again and have put it on YouTube as a speedpaint. In real time I spent almost two hours drawing the fish. In the end I’m quite happy with it, even if I didn’t like the structure in the beginning.

Referenzbild/ Reference Photo.

Wie findet ihr ihn im Vergleich zu den anderen Zeichnungen? Fallen euch gravierende Unterschiede auf?

What do you think of this one compared to the other drawings? Do you see major differences?

Habt einen kreativen Tag!/Have a creative day!

Lana

4 Replies to “Anemonenfisch/ Clownfish”

  1. Der ist unglaublich schön, der Fisch! Der dunkle Hintergrund trägt natürlich auch dazu bei. Aber – ich kann nicht sagen warum – er ist echt gelungen. So wie die Clownfische eben sind. Nicht naturalistisch im fotografischen Sinn, sondern im Ausdruck. Gratuliere – Nik

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: