Ich stricke noch/ I’m still knitting

Scroll down to content

IMG_20180302_150438.jpg

Ihr könnt euch wahrscheinlich noch an meine Strickwut, die ich im Winter hatte, erinnern. Diese Socken habe ich noch im Dezember begonnen und endlich, endlich beendet. Nun können sie die kalten Füße des Liebsten wärmen. Bis Ende März soll es ja noch so winterlich kalt bleiben und da sind warme Socken das Beste, was man anziehen kann. Um unsere Socken besser voneinander unterscheiden zu können, haben wir uns entschlossen ein System anzuwenden, das ich gleich beim Stricken umsetze. Seine Socken werden immer eine einfarbige Spitze haben, ggf. in Kontrastfarbe. In Schuhen ist das nicht sichtbar, nach der Wäsche macht es uns das Sortieren aber sehr einfach.

You probably can still remember, that I knitted so much this winter. Well, I started this pair of socks in December, but finished it just today. Now these lovely socks can warm the feet of my fiancé. According to the news it’s supposed to stay cold outside and knitted socks is the best thing you could wear in times like that. To be able to tell the difference between my socks and his, we decided to have an easy system for that. His socks will all have toes in a single color, that is different from the color of the rest of the sock. It’s not going to be visible in shoes, but it makes sorting socks easier after we washed them.

Den Sockenfuß habe ich übrigens auch zu Weihnachten bekommen, um schöne Bilder machen zu können. 🙂

I also got this feet for Christmas to be able to make wonderful photos for the blog. 🙂

Ich hoffe, ihr habt alle warme Füße!/ I hope all of you have warm feet!

Liebe Grüße,/ Greetings,

Lana

10 Replies to “Ich stricke noch/ I’m still knitting”

      1. 😁 das kann ich gut verstehen. Babysocken habe ich noch nicht gestrickt, strickst du sie rund, oder mit einem Nadelspiel? Ich habe kürzlich davon gehört, dass man für Frühchen im Krankenhaus Kleider nähen und spenden kann. Seitdem habe ich das immer mal wieder im Sinn, irgendwann mache ich das mal. Eine wundervolle Idee. Für die kleinen Babys als auch für die Eltern …

        Gefällt 1 Person

      2. Ich stricke Socken mit Nadelspiel, das funktioniert für mich am Besten. Für Frühchen habe ich auch schon gestrickt – aus der Restewolle der Erwachsenensocken werden genau noch ein Paar Frühchen- oder Babysocken. Daß man aber auch nähen kann, wußte ich nicht. Es gibt auch Projekte zum Nähen + Stricken für Tiere, Sternenkinder (Frühchen, die nicht überleben) und viel, viel mehr. Früher, als ich in einer größeren Stadt wohnte, strickte ich auch für ein paar Obdachlose ab und an, erst Schals und Mützen, aber sie nannten ihre Schuhgröße… man wußte eben immer, wo man sie findet. 🙂 Jetzt lebe ich ländlich und muß immer suchen, wo man was spenden oder abgeben kann. Gerade habe ich mit dem zweiten Söckchen angefangen, danach stricke ich einen Babypulli. Kleine Sachen sind immer so niedlich.

        Gefällt 1 Person

      3. Ich nähe auch nur Kleinigkeiten. Und die gerne. Es ist ein bisschen, wie du es bei deinem Strickeitrag über die Babysachen gut beschrieben hast. Im Großen ist es oft viel Aufwand. Im Kleinen hat man einfach Freude und schönen Materialien, süße Ideen und es kommt noch zeitnah etwas hübsches dabei raus 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Das stimmt. Ich glaube, ich würde Babykleider oder Kinderkleidung nähen, wenn ich Kinder hätte. Für unseren Hund habe ich aber schon Kissen genäht. Demnächst bekommt er wieder ein neues von mir. 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: